Datenschutzerklärung Digitales Jugendhaus JJ

 

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Homepage ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Grundsätzlich erheben wir so wenig personenbezogene Daten wie unbedingt nötig. Dabei werden Ihre Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt.   

 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der  europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DGSVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

 

Jugendberatung und Jugendhilfe e.V.

Stephan Hirsch

Gutleutstr. 160-164

60327 Frankfurt am Main

Tel:  069 – 74 34 80-0

E-Mail: jj-ev@jj-ev.de 

 

II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten von Jugendberatung und Jugendhilfe e.V. sind:

Richard Sickinger

Stolze-Schrey-Straße 16

55124 Mainz

E-Mail : richard.sickinger@jj-ev.de

 

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die erhobenen Daten richten sich nach den von Ihnen in Anspruch genommenen Diensten. Lediglich bei der Nutzung der Onlineberatung/Nutzung des Chats werden Username und Passwort, verarbeitet beide sind von Ihnen frei wählbar.

Die Internetseite ist einfach abrufbar. Für die Teilnahme an Aktivitäten (Lernraum, Spiele, Beratung) wird man auf andere Dienste weitergeleitet. Diese Angebote sind freiwillig. Die Bedingungen der anderen Plattformen, werden an anderer Stelle weiterbeschrieben.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unsere Behörde unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

 

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Browsertyp und -version

  • verwendetes Betriebssystem

  • Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)

  • Seiten und Dateien, die Sie auf unserer Internetseite abrufen

  • ggf. die Website, die Sie nach der unseren besuchen (bei Anklicken eines externen Links auf unserer Website)

  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs

  • Die Internet Protokoll (IP)-Adresse, anonymisiert in verkürzter Form

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit personenbezogenen Daten der Nutzerin bzw. des Nutzers findet nicht statt.

 

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

 

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner der Nutzerin bzw. des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse der Nutzerin/des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

 

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens vierzehn Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. Die IP-Adressen der Nutzer werden bereits während des Schreibens der Logfiles anonymisiert, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

 

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.

 

V. Plattform Wix über Verwendung von Cookies

Wix verwendet Cookies aus wichtigen Gründen, wie zum Beispiel:

 

  • Um Besuchern und Kunden eine optimale Besuchserfahrung zu bieten.

  • Um registrierte Mitglieder zu erkennen (Nutzer, die sich auf der Website angemeldet haben).

  • Zur Beobachtung und Analyse der Leistung, des Betriebs und der Effektivität der Plattform von Wix.

  • Um sicherzugehen, dass die Plattform Wix sicher ist.

 

Im Allgemeinen können die Cookies, die am Anfang auf der Website von Wix platziert werden, als essentielle Cookies eingestuft werden.

 

Übersicht der essentiellen Cookies:

Name des Cookies             Zweck                                                                           Dauer                            Art

 

XSRF-TOKEN                     Wird aus Sicherheitsgründen verwendet                        Sitzung                           Essentiell

 

hs                                        Wird aus Sicherheitsgründen verwendet                        Sitzung                           Essentiell

svSession                           Wird in Verbindung mit der Nutzeranmeldung

                                            verwendet                                                                        2 Jahre                          Essentiell

SSR-caching                       Wird verwendet, um das System anzuzeigen,

                                            von dem die Website gerendert wurde                           1 Minute                          Essentiell

_wixCIDX                            Wird für die Systemüberwachung/Fehlerbehebung

                                            verwendet                                                                         3 Monate                       Essentiell

_wix_browser_sess             Wird für die Systemüberwachung/Fehlerbehebung

                                            verwendet                                                                        Sitzung                           Essentiell

consent-policy                     Wird für die Parameter der Cookie-Banner

                                            verwendet                                                                         12 Monate                     Essentiell

smSession                          Wird verwendet, um angemeldete Website-Mitglieder

                                            zu identifizieren                                                                 Sitzung                          Essentiell

TS*                                      Wird aus Sicherheitsgründen und zur Betrugsbe-

                                            kämpfung verwendet                                                         Sitzung                          Essentiell

bSession                             Wird für die Messung der Systemeffektivität

                                            verwendet                                                                          30 Minuten                    Essentiell

fedops.logger.sessionId       Wird für die Messung der Systemeffektivität

                                            verwendet                                                                         12 Monate                      Essentiell

 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist für die Verwendung von einwilligungsbedürftigen Cookies bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und für die Verwendung der technisch notwendigen Cookies Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. § 3 BDSG.

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen und grundlegende Funktionen zu gewährleisten. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

 

 

VI. Soziale Netzwerke

Der Verein Jugendhilfe und Jugendberatung e.V. untergliedert sich in den Kommunen in und um Frankfurt herum. Die mobilen Jugendberatungen, die in den einzelnen Kommunen vor Ort sind haben eigene Präsenzen bei Instagram (Facebook), um auch auf diesem Weg mit den Jugendlichen zu kommunizieren.

 

Wir machen darauf aufmerksam, dass soziale Netzwerke und Plattformen Daten der Nutzerinnen und Nutzer ggf. auch außerhalb der EU verarbeiten. Soweit US-Anbieter unter dem sog. Privacy-Shield zertifiziert sind, haben sich diese dazu verpflichtet, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten. Gleichwohl können sich für Nutzerinnen und Nutzer aufgrund der Datenverarbeitung außerhalb der EU Risiken ergeben. Insbesondere die Rechtsdurchsetzung kann erschwert sein.

Bitte beachten Sie, dass Nutzerdaten im Kontext der Nutzung sozialer Netzwerke und Plattformen für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet werden können. Aus dem Verhalten von Nutzerinnen und Nutzern können sich Nutzungsprofile erstellen lassen. Auf Basis solcher Nutzerprofile können etwa Werbeanzeigen innerhalb der sozialen Netzwerke bzw. Plattform aber auch ggf. auf Drittseiten geschaltet werden. Zu diesen Zwecken werden oftmals Cookies auf den Rechnern von Nutzerinnen und Nutzern abgelegt, die zur Erfassung des Nutzungsverhalten und der Interessen der Nutzer dienen. JJ e.V. hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke. So haben wir keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz lit. e DSGVO. Als Verarbeitungsgrundlage kann auch Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einschlägig sein, wenn eine Nutzerin bzw. ein Nutzer einem Anbieter eines sozialen Netzwerks bzw. einer Plattform gegenüber in die Datenverarbeitung eingewilligt hat.

Ausführliche Informationen über die Datenverarbeitung in sozialen Netzwerken bzw. auf Plattformen stellen die jeweiligen Anbieter bereit. Dies umfasst regelmäßig auch Informationen über Widerspruchsmöglichkeiten gegen bestimmte Datenverarbeitungsvorgängen, sog. Opt-out. Im Falle von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten dürften diese am einfachsten bei den jeweiligen Anbietern geltend zu machen sein, da diese Zugriff auf die Daten der Nutzerinnen und Nutzer haben und neben einer Auskunftserteilung auch unmittelbar Maßnahmen ergreifen können.

Bitte beachten Sie die folgenden Informationen der Anbieter:

Jugendberatung und Jugendhilfe e.V. nimmt die Diskussion um den Datenschutz in sozialen Netzwerken sehr ernst. Wir verfolgen die Debatte und die Prüfungen durch die zuständigen Behörden und überprüfen fortlaufend selbst, ob wir unsere Social Media-Präsenzen unter den gegebenen datenschutzrechtlichen Bedingungen weiter betreiben können.  

Einstweilen bitten wir auch Sie, um genaue Prüfung, welche persönlichen Daten Sie als Nutzer von Social Media preisgeben. Bitte kontrollieren Sie in den sozialen Netzwerken auch regelmäßig die Einstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre.  

Die mobilen Beratungen nutzen auf einigen Internetseiten sogenannte Social Plugins (z.B. Like Button,) durch die Sie Inhalte über soziale Netzwerke teilen können. Wir setzen dabei Techniken zum Schutz Ihrer Privatsphäre ein die verhindern, dass bereits bei Aufruf unserer Seiten eine Datenübertragung an die Anbieter der sozialen Netzwerke erfolgt. Eine Datenübertragung erfolgt erst bei aktivem Anklicken des jeweiligen Plugins.

 

VII. Verwendete Plattformen

Um ein vielfältiges Angebot vorhalten zu können, werden verschiedene Plattformen von Drittanbietern genutzt.

Unter der Rubrik „Spiele und Spaß“ werden die jugendlichen Besucher auf die Spiele-Plattform „Discord“ weitergeleitet. Discord hat seinen Sitz in den USA, mit der Registrierung bei Discord stimmt man deren Datenschutzbestimmungen zu, die von den europäischen abweichen. Jugendliche werden von uns beim Betreten des Spiele-Raums darüber informiert und gebeten, die Einverständnis ihrer Eltern einzuholen, wenn sie noch keine 16 Jahre alt sind. Die Chats werden von Sozialarbeiter*innen begleitet und moderiert, damit keine personenbezogenen Daten dort ausgetauscht werden. Für den Fall, dass dies doch vorkommt, werden sie schnellstmöglich gelöscht. Eltern werden ebenfalls informiert und angehalten, mit den Jugendlichen darüber zu sprechen und entsprechende Sicherheitseinstellungen vorzunehmen.

 https://discord.com/privacy 

 

Unter der Rubrik „Lernen“, sowie „Für euch“ wird es Angebote über die Plattformen „Senfcall“ und „Actionbound“ geben. Dabei handelt es sich um deutsche Plattformen, so dass den europäischen Datenschutzrichtlinien entsprochen wird.

 

Senfcall ist ein Projekt von Studierenden aus Darmstadt und Karlsruhe in Trägerschaft des Computerwerk Darmstadt e.V.. Das Digitale Jugendhaus wird Senfcall so nutzen, dass keine Registrierung notwendig ist.

 

https://senfcall.de/gdpr/

Actionbound wurde als medienpädagogisches Projekt von der (Actionbound GmbH, Postanschrift: Schillerpromenade 31, 12049 Berlin

Sitz: Frühlingstraße 11,82383 Hohenpeißenberg, Telefon: 030-12083317) gestartet. Hierüber wollen wir digitale Schnitzeljagden u.Ä. anbieten.

 

https://de.actionbound.com/agb

Sowohl im Lern-Raum, wie auch im Präventionsbereich „Für euch“ setzen wir Youtube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

 

VIII.  Rechte der betroffenen Person

Gerne unterrichten wie Sie über Ihre Rechte unter der DSGVO als „betroffene Person“. Danach stehen Ihnen hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 Abs. 1, 2 DSGVO)

  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) bzw. Löschung (Art. 17 DSGVO)

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung („Sperrung“, Art. 18 DSGVO)

  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

  • Widerrufsrecht (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

 

Ergänzend fassen wir für Sie Eckpunkte der Betroffenenrechte unter der DSGVO wie folgt zusammen, wobei diese Darstellung keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, sondern lediglich die Grundzüge der Betroffenenrechte unter der DSGVO adressiert:

 

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • (1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

  • (2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

  • (3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

  • (4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

  • (5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

  • (6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

  • (7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

  •  

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben nach Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

 

3. Recht auf Löschung

Sie können unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • (1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

  • (2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  • (3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

  • (4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

  • (5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

  • (6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

  •  

4. Einschränkung der Verarbeitung („Sperrung“)

Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5. Widerspruchsrecht

Sie haben unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung.

 

6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Bei Fragen und Beschwerden wenden Sie sich bitte zunächst an den Datenschutzbeauftragten Herrn Sickender oder die Geschäftsführung. Sie können sich aber auch jederzeit an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Schau mal auf Instagram vorbei!​​

  • Instagram

Digitales Jugendhaus JJ

  • Instagram

jugendinfocafe_hattersheim

  • Instagram

mobflo

  • Instagram

fzh_kriftel

  • Instagram

mobile_beratung

Wichtige Telefonnummern

Deutscher Kinderschutzbund

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016

Jugendtelefon: 116 111
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch:0800 22 55 530

Hilfetelefon Gewalt gegen Männer: 0800 123 99 00

Corona-Krisentelefon der Goethe-Uni Frankfurt: 069 798 25102

Medizinische Kinderschutzhotline:

0800 1921 000

© 2020 by Digitales Jugendhaus JJ
 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now