Infos zur Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche


WELCHE IMPFSTOFFE GIBT ES?


Aktuell sind mehrere Impfstoffe gegen COVID-19 zugelassen, die gleichermaßen geeignet sind, um sich individuell vor COVID-19 zu schützen und die Pandemie zu bekämpfen. Die Impfstoffe unterscheiden sich in Vektor- oder mRNA-Impfstoffe.


Vaxzevria oder Astra-Zeneca (Vektor-Impfstoffen)


- Muss zweimal verabreicht werden
- Zwischen der 1. Und 2. Impfung sollten mindestens 4 und höchstens 12 Wochen liegen
- Für den größtmöglichen Impfschutz wird ein Abstand von 12 Wochen empfohlen
- Wird für Personen die 60 Jahre und älter sind empfohlen
- Für Personen unter 60 Jahren wird dieser Impfstoff nicht empfohlen, da dort die Gefahr einer Gehirnthrombose besteht (besonders für Mädchen, die die Pille nehmen)


Janssen oder Johnson & Johnson (Vektor-Impfstoffen)

 

- Muss nur einmal verabreicht werden

 


BioNTech oder Pfizer (mRNA-Impfstoffen)


- Muss zweimal verabreicht werden
- Es wird ein Abstand von 6 Wochen zwischen der 1. Und 2. Impfung für ausreichenden Impfschutz empfohlen

 


Moderna (mRNA-Impfstoff)


- Muss zweimal verabreicht werden

 


WIE WIRKEN DIE IMPFSTOFFE?


- Der Impfstoff wird in den Oberarmmuskel gespritzt.
- Die mRNA aus den mRNA-Impfstoffen dient dem Körper als eine Art Bauplan, um die Antikörper gegen den Virus aufzubauen. Die verabreichte mRNA ist dabei nicht gefährlich!
- Die mRNA Impfstoffe haben nach dem derzeitigen Kenntnisstand eine Wirksamkeit von 95% nicht an Corona zu erkranken oder senken das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs um 85%. Derzeit ist noch nicht bekannt wie lange die Wirkung anhält.
- Durch die Vektorviren in den Vektorimpfstoffen baut der Körper Antikörper gegen den Corona-Virus auf und man wird immun. Die verabreichten Viren sind dabei nicht gefährlich!
- Die Vektor-Impfstoffe haben nach dem derzeitigen Kenntnisstand eine Wirksamkeit von 65-80% nicht an Corona zu erkranken oder senken das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs um ca. 95%.

WELCHE REAKTIONEN KÖNNEN AUFTRETEN?


Häufige Reaktionen können sein Druckempfindlichkeit und Schmerzen an der Einstichstelle der Impfung. Es kann auch zu Kopfschmerzen, Ermüdung oder Muskelschmerzen kommen. Manchmal tritt Unwohlsein, erhöhte Temperatur oder Schüttelfrost auf sowie gelegentlich Übelkeit, Schwindel und Fieber. In seltenen Fällen tritt Durchfall oder Hautauschlag auf.
Allerdings muss gesagt werden, dass der Vorteil des Impfschutzes die nur eventuell kurzzeitig auftretenden Nebenwirkungen überwiegt.
Es bleibt zu beachten, dass auch nach einer Impfung es weiterhin notwendig ist, die Abstand-Hygiene-Alltagsmaske + (Corona-Warn-)App + Lüften Regeln zu beachten und somit seine Umgebung zu schützen.

 


WER KANN SICH IMPFEN LASSEN?


Die Impfung wird derzeit nach Priorisierungsgruppen vorgenommen. Es gibt die Impfgruppen 1 höchste Priorität, 2 hohe Priorität und 3 erhöhte Priorität. Aktuell ist die Gruppe 3 dran und kann sich für einen Impftermin registrieren. Ab dem 7. Juni sollen aber die Priorisierungen aufgehoben werden und alle ab 18 Jahren sich für einen Impftermin registrieren können.
Die Vektor-Impfstoffe sind für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren nicht zugelassen und sollen deshalb nicht mit diesen Impfstoffen geimpft werden. Für Kinder bis einschließlich 15 Jahren sind aktuell auch keine mRNA-Impfstoffe zugelassen.
Aber es wurde vom Gesundheitsminister beschlossen, dass alle 12- bis 18-Jährigen in allgemeinbildenden und beruflichen Schulen bis zum Ende der Sommerferien ein Impfangebot bekommen sollen. Von den derzeit in Deutschland zugelassenen Impfstoffen ist momentan nur BioNTech für Personen ab 16 Jahren freigegeben. Eine Zulassung für mindestens 12-Jährigen wird in Kürze erwartet.

 


QUELLEN:


https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile Infos für mRNA-Impfsoffe
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile Infos für Vektor-Impfstoffe
https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/impfung-von-schuelerinnen-und-schuelern Infos zur Impfung der Schulkinder in Hessen
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-impfung-auch-fuer-schueler-in-hessen-17345746.html Infos zur Impfung der Schulkinder in Hessen